ETZ-Programm ETZ-Programm

Kleider machen Leute - Leute machen Kleider

Wie kaufte man eigentlich im Mittelalter Kleider – so ganz ohne H&M und Co? Und woraus wurde diese Kleidung eigentlich hergestellt? Gab es damals auch schon so etwas wie Mode? Wer machte die Kleider und welche Werkzeuge wurden dafür verwendet?

Diesen und vielen weiteren Fragen geht die neue Sonderausstellung „Kleider machen Leute – Leute machen Kleider“ im Museum Alte Textilfabrik auf den Grund. Mit vielerlei Kleidungsstücken und Handwerksutensilien stellt die Ausstellung die Kunst der Kleiderherstellung im Mittelalter vor. Die interaktive Wanderausstellung, die vorher schon Station in Waidhofen an der Thaya, Horn und Eggenburg gemacht hat, bietet Einblicke über Gewänder, Mode, Materialien und Herstellungstechniken im Mittelalter.

Aktionstag der NÖ Stadtmauerstädte in Weitra - Begegne dem Mittelalter

Lassen Sie sich auf eine Reise ins Mittelalter entführen im Museum Alte Textilfabrik © Sabine Preißl

Vor allem für die jungen Besucher und Besucherinnen ist viel Interessantes und Bestaunenswertes dabei. Egal ob Schulklassen, Familien, Senioren oder Einzelbesucher; jedermann wird hier etwas über die Techniken und Berufe der Kleiderindustrie des Mittelalters lernen.

Die Ausstellung ist von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Im Juli und August samstags, sonntags und feiertags zusätzlich ab 10.00 Uhr. Sie können die Ausstellung im Zuge einer Führung oder im Alleingang erkunden. Gerne ist Ihnen das Tourismus-Service-Büro bei der Organisation einer Führung behilflich (02856/5006-50).

Sonderausstellung "Kleider machen Leute - Leute machen Kleider" - 22. April bis 30 Oktober 2017

Museum Alte Textilfabrik
Oberbrühl 13
3970 Weitra
(T) 0664/24 15 952

Zurück